»Das goldene Taschenmesser«
Der erste Fall von Eliza Roth-Schild

Buecherstapel-Allgemein-Weiss.jpeg

Kriminalroman
Atlantis Literatur im Kampa-Verlag, Zürich
ISBN 978-3-7152-5008-3
Erscheinungsdatum: 05/2022

Cover Eliza1 3D.jpeg

Voller Humor und überraschender Pointen

Das luxuriöse Dasein von Unternehmergattin Eliza Roth, geborene Schild, ist jäh zu Ende, als ihr Mann bankrottgeht und sich beim versuchten Versicherungsbetrug in die Luft sprengt. Die Lebedame steht vor dem Nichts: Die Bankkonten tiefrot, die Villa weg, von der geldadligen Society fallen gelassen, und die Gläubiger ihres Mannes sind auch nicht gerade zimperlich. Da kommt ihr das Angebot eines mysteriösen Impresarios aus der Hochfinanz gerade recht. Eliza soll dessen Konkurrenz aushorchen. Als ehemalige Stewardess der Swissair weiss sie schliesslich, wie man hochfliegende Manager mit Souplesse domptiert. Ihr Einsatz als Agentin bringt sie auf eine Geschäftsidee: Wirtschaftsspionage – aber mit Stil und Style. Und dank ihres nach Macht und Reichtum klingenden Namens »Roth-Schild« angelt sie sich exklusive Kundschaft. Auch in ihrem Privatleben geht es furios zu und her. Da ist der junge Filou Fabio, der für seinen Paten ein Jagdschloss hütet und Eliza bei sich wohnen lässt. Als Kulissenschreiner am Stadttheater ist er ein Könner im Erschaffen von Illusionen, was er bei seinem Nebenverdienst – dem Fälschen von Antiquitäten – unverfroren ausnutzt. Und schliesslich wird Eliza auch noch von dubiosen Gestalten bedroht, die hinter einem sagenumwobenen Sammlerstück ihres verstorbenen Gatten her sind. Das begehrenswerte Relikt befand sich einst an Bord der Titanic …

Mehr über Huwyler und seine herrliche Schelmin finden Sie hier.